Die o2 World in Berlin

O2-World

Berlins neueste und größte Veranstaltungshalle wurde erst 2008 im Szeneviertel Friedrichshain auf dem Gelände des alten Ostgüterbahnhofs direkt ans Spreeufer gepflanzt. In der O2-World tragen die Eisbären Berlin und ALBA Berlin ihre Bundesliga-Partien aus. Daneben finden in der O2-World regelmäßig große Konzerte statt, 2013 zum Beispiel Beyoncé (24.05.), Iron Maiden (15.06.), Rihanna (02.07.), Bruno Mars (28.10.) und Nickelback (04.11.). Weitere große Events sind die „Schlagernacht des Jahres“, die „Aida Night of the Proms 2013“, die Eislaufshow „Ice Age Live“ und das Pferdemusical „Apassionata“. Die O2-World ist per Bahn (Ostbahnhof) und Nahverkehr (Haltestelle Warschauer Straße) leicht zu erreichen. Zudem gibt es ein Parkhaus und sogar eine Schiffsanlegestelle an der Spree.

www.o2world-berlin.de

Tempodrom

Das neue Tempodrom wurde 2000 auf den Askanischen Platz am Anhalter Bahnhof gebaut. Das auffällige Dach soll an ein Zirkuszelt erinnern und wurde von Oscar Niemeyers Kathedrale in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia abgekupfert. Unter dem Dach befinden sich die große Arena für bis zu 3800 Zuschauer, die kleine Arena für bis zu 400 Zuschauer und das Liquidrom, ein Wellness-Bad, in dem ebenfalls abendliche Konzerte in ganz besonderer Atmosphäre stattfinden. Zu den Konzert-Highlights im Tempodrom 2013 gehören Josh Groban (02.06.), Vampire Weekend (16.07.), Wise Guys (21.09.), James Blake (08.10.) und Olly Murs (10.10.) sowie die Comedians Dieter Nuhr (07.11.) und Michael Mittermeier (12.11.). Auch die Tanzshow „Lord of the Dance“ ist im November wieder einmal zu Gast.

www.tempodrom.de

Velodrom

Das Velodrom ist eigentlich eine Sporthalle für Radrennen an der Landsberger Allee im Kultviertel Prenzlauer Berg. Das Velodrom wurde 1993 in dem grenzenlosen Optimismus gebaut, dass Berlin die Olympischen Sommerspiele 2000 austragen würde. Drei Monate später bekam Sydney den Zuschlag für Olympia und Berlin stand mit einer neuen Veranstaltungshalle da, die irgendwie gefüllt werden musste. Neben dem Berliner Sechstagerennen fanden im Velodrom immer wieder große Konzerte statt, ehe diese in die neue O2-World übersiedelten. 2013 stehen immerhin noch Hurts (10.11.) und Motörhead (26.11.) im Velodrom auf der Bühne. Das Velodrom ist am besten über die S-Bahn-Station Landsberger Allee zu erreichen mit den Tramlinien M5, M6 und M8.

www.velodrom.de

Max-Schmeling Halle

Eine weitere Multifunktionshalle ist die Max Schmeling-Halle im Prenzlauer Berg, die bei Konzerten bis zu 11.900 Besucher fasst. Auch sie gehörte zu den optimistischen Projekten für Olympia 2000 und sollte – wie der Name schon sagt – als Boxhalle dienen. Stattdessen spielen nun die Handballer der „Füchse Berlin“ und die Volleyballer mit dem schönen Namen „Berlin Recycling Volleys“ in der Max Schmeling Halle. Ab und zu finden jedoch auch Boxkämpfe statt und andere Events. Zu den großen Konzerten 2013 in der Max-Schmeling-Halle gehören Crosby/Stills & Nash (28.06.), Wiz Khalifa (07.10.), The BossHoss (24.10.), Deep Purple (26.10.), Lil Wayne (30.10.) und Status Quo (08.11.). Die Max Schmeling Halle ist am besten mit der U2 (Schönhauser Allee, Eberswalder Straße) oder mit der S-Bahn über die Bahnhöfe Gesundbrunnen und Schönhauser Allee zu erreichen.

www.max-schmeling-halle.de

Columbiahalle

Die Columbiahalle am Flughafen Tempelhof wurde 1951 als Sporthalle für die US-Soldaten von Berlin erbaut und 1998 nach dem Abzug der Amerikaner als Veranstaltungshalle neu eröffnet. Neben der „großen“ Columbiahalle, die 3500 Besucher fasst, gibt es nebenan noch den kleinen Columbiaclub, ein ehemaliges Kino. Highlights für 2013 in der Columbiahalle sind u.a. Three Doors Down (11.06.), Joe Satriani (23.06.), Kevin Russell (31.08.), Macklemore & Ryan Lewis (25.09.) und Bushido (28.09.). Die Columbiahalle ist am besten mit der U-Bahn zu erreichen; U6 bis Platz der Luftbrücke, oder mit den Buslinien 104 und 248.

www.columbiahalle.de

Waldbühne

In den Sommermonaten ist die Waldbühne der beliebteste Veranstaltungsort der Berliner. Die Freilichtbühne wurde 1936 für die Olympischen Spiele in Berlin am westlichen Ende des Olympiaparks in Westend erbaut und bietet 22.000 Zuschauern Platz. Sie orientiert sich im Design an den klassischen griechischen Amphitheatern, so dass die Zuschauer von überallher eine gute Sicht auf die Bühne haben. Nicht nur Konzerte finden auf der Waldbühne statt: Im April 2010 wurde zum ersten Mal ein Fußballspiel aus dem benachbarten Olympiastadion als Public Viewing übertragen.

Auch im Sommer 2013 stehen wieder einige Top Acts auf der Bühne, z.B. Neil Young (02.06.), Kiss (12.06.), Kings of Leon (27.06.), Muse (14.07.), Tim Bendzko (03.08.) und Elton John (05.09.). Freunde der gepflegten Schlagerunterhaltung kommen am 06.07. zu Helene Fischer oder am 31.08. zu Dieter Thomas Kuhn. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Waldbühne mit der S-Bahn-Linie 5 bis Pichelsberg oder mit den Linien S3 und S75 bis Olympiastadion gut zu erreichen sowie mit der U2 bis Olympiastadion.

www.waldbuehne-berlin.de

Olympiastadion

Manche Rocklegenden sind einfach zu groß, um sie unters Dach zu zwängen. Sie treten  stattdessen im Sommer Open Air im Olympiastadion mit seinen über 80.000 Plätzen auf. Im Sommer 2013 gastieren die 80er Kultbands Depeche Mode (09.06.) und Bon Jovi (18.06.) im Olympiastadion sowie Rocklegende Roger Waters (04.09.) und Brachialkomiker Mario Barth (08.06.).

www.olympiastadion-berlin.de

Flughafen Tempelhof

Als Alternative zum Olympiastadion hat sich das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Neukölln in den letzten Jahren als Sommer Open Air-Location etabliert. Im Sommer 2013 kommt es hier zum großen Gipfeltreffen der deutschen Punk-Opas: Am 9. August gastieren die Toten Hosen mit ihrer aktuellen Tournee „Der Krach der Republik“ und gleich danach am 10. und 11. August die Ärzte mit ihrer Tournee „Ärtzivals“. Der Flughafen Tempelhof ist am besten mit der U-Bahn zu erreichen; U6 bis Platz der Luftbrücke, oder mit den Buslinien 104 und 248.

www.tempelhoferfreiheit.de/besuchen/veranstaltungen/

Kleinere Locations in Berlin

Natürlich geht es auch eine Nummer kleiner in Berlin. Alle Clubs mit Liveveranstaltungen aufzuzählen, würde jedoch ganze Bücher füllen. Daher hier nur einige der wichtigsten Locations:

Fritz Club

Im Fritzclub im Postbahnhof geht natürlich jedes Wochenende die Post ab. Der Fritzclub wurde in einem denkmalgeschützten Gebäude am Berliner Ostbahnhof eingerichtet und bietet bis zu 1200 Besuchern Platz. Über den Ostbahnhof ist der Fritzclub super leicht zu erreichen. Zu den Live-Konzerten, die für 2013 auf dem Programm stehen, gehören u.a. Steve Hogarth + Richard Barbieri (29.08.), Linda Hesse (04.10.) und Tonbandgerät (30.11.).

www.fritzclub.com

Kulturbrauerei

Die Kulturbrauerei im Szeneviertel Prenzlauer Berg wurde in einer ehemaligen Brauerei aus dem 19. Jahrhundert eingerichtet und gehört zu den bekanntesten und kultigsten Locations in ganz Berlin. In den ehemaligen Hallen der Brauerei wurden Kinos, Theater, Restaurants, Bars, Geschäfte und natürlich Clubs eingerichtet, in denen ständig was los ist. Im Kesselhaus gastieren in den kommenden Monaten u.a. Dirk Zöllner (13.06.), Kreator (13.09.), Haudegen (14.09.), Beth Hart (3.12.) und das Jazzfestival Jazzdor Strasbourg-Berlin (5. – 8.Juni).

www.kulturbrauerei.de

Wollt ihr Konzerte in Berlin besuchen und sucht noch ein Zimmer? Bei uns findet ihr tolle Einzel- und Mehrbettzimmer im Hostel.

<< Hier zu all unseren Blogbeiträgen

Simon Reuter (Blogger)

Simon Reuter (Blogger)

ist Wahlberliner aus Überzeugung und vielgereister Backpacker aus Leidenschaft. Als Rezeptionist erlebt er das Hostel-Leben an vorderster Front, als Blogger leitet er seit 2014 den Berlin-Blog des Industriepalast Hostels.
_________________________________________________________________________

is Berliner by choice and a passionate backpacker himself. As a receptionist he knows the real hostel life; as a blogger he's been writing for Industriepalast Hostel's Berlin blog since 2014.
Simon Reuter (Blogger)

Letzte Artikel von Simon Reuter (Blogger) (Alle anzeigen)

Sehenswürdigkeiten

Berlins schönste Sehenswürdigkeiten
auf einen Blick!

weiterlesen