Free Walking Tours

“Ich würde auch so gerne reisen, aber mir fehlt einfach das Geld!” Ist euch diese Ausrede auch schon begegnet? Travelblogs, neiderregende Instagram-Fotos und der scheinbar so viel aufregendere Facebook-Feed unserer vielgereisten Freunde wecken nicht nur unendliche Reisegelüste, sondern auch die Frage: Wie zur Hölle können die sich das leisten? Die Antwort ist ganz einfach: Reisen muss nicht teuer sein! Ganz im Gegenteil, denn die besten Erlebnisse kann man mit Geld ohnehin nicht kaufen. Wir vom Industriepalast Hostel Berlin bieten euch nicht nur einen komfortablen Aufenthalt in Wohlfühl-Atmosphäre zu einem unschlagbar günstigen Preis, wir wollen, dass ihr auch sonst Berlin so preisgünstig wie möglich erkunden könnt. Daher findet ihr in unserer neuen Serie Budget Berlin Tipps und Tricks für einen spannenden Städtetrip in die deutsche Hauptstadt, der den Geldbeutel minimal belastet. Zum Auftakt gibt es Infos zu einem modernen Klassiker des Backpackens: Stadtführungen auf Trinkgeldbasis, spannend, witzig und vielseitig. Wovon die Rede ist? Free Walking Tours natürlich.

Zu Fuß zu den Highlights

Stadtführungen zu Fuß sind jetzt nicht unbedingt eine brandneue Erfindung. Aber während die klassische Sightseeing-Runde im Gänsemarsch hinter einem in den Himmel gereckten Regenschirm ein etwas angestaubtes Image hat, sind Free Walking Tours zum Inbegriff junger, spannend-informativer, aber eben auch spaßiger Stadtführungen geworden. Das Konzept ist denkbar simpel: Ein meist junger Guide, der die Stadt kennt und liebt, führt euch in zwei bis drei Stunden zu den Highlights der Tour, erzählt Anekdoten und Geschichten, gibt Insider-Tipps und beantwortet eure Fragen. Doch anstatt vorab ein teures Ticket für die Tour zu erwerben, findet das ganze auf freiwilliger Spendenbasis statt. Sprich, am Ende der Führung entscheidet ihr selbst, wie viel euch das Erlebnis und die Leistung des Guides wert war. In Berlin gibt es mittlerweile Anbieter für Free Walking Tours in verschiedenen Bereichen, wir stellen euch die Besten vor:

Alternative Szene oder das eigentlich “echte” Berlin?

Berlin, das wird jeder Kenner der Hauptstadt bestätigen, zieht seinen einzigartigen Reiz vor allem auch aus der alternativen” Szene, aus der lebendigen (Straßen-)Kunstwelt, den Musikern und Djs, der Hausbesetzer-Szene, den Kreativköpfen, Lebenskünstlern und den vielen schrägen Vögeln. Weil man dieser Welt zwischen den “klassischen” Sehenswürdigkeiten eher weniger begegnet, haben es sich die Guides von Original Berlin Tours zur Aufgabe gemacht, euch in dieses Universum der subversiven Gegenkultur mitzunehmen. Ihre Free Alternative Walking Tour beginnt an der Warschauer Straße und führt von da an ungefähr drei Stunden lang an Graffitis, alternativen Galerien, Street-Art-Projekten und besetzten Häusern vorbei bis tief ins Herz der Untergrundkultur. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht Bauwerke oder historisches Faktenwissen, vielmehr lernt ihr die vielseitigen Lebenswelten der Szene-Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg kennen. Parks und Kneipen, Spätis und Straßenverkäufer, alternative Lebensentwürfe und progressive Weltanschauungen – das “echte” Berlin im Schnelleinstieg. “Wenn du nur eine Tour in Berlin machen willst, mach diese!”, verspricht Original Berlin Tours – und wir könnten nicht entschiedener zustimmen. So nah kommt ihr dem wahren Leben in der Hauptstadt nirgends sonst. Die Tour-Guides holen euch jeden Tag um 12 Uhr bei uns in der Lobby des Industriepalast Hostels ab und nehmen euch mit auf die spannende Reise. Nicht verpassen!

Unsere Bloggerin Norma hat vor ein paar Jahren übrigens schon einmal über die alternative Walking Tour berichtet, den Artikel zum Nachlesen findet ihr hier. Original Berlin Tours hat auch noch eine Reihe anderer spannender Touren im Angebot, darunter auch klassische und alternative Stadtführungen mit dem Fahrrad. Die Bike Tours finden dabei ebenfalls auf Spendenbasis statt. Alle Infos gibt’s auf der Homepage.

Der Klassiker

Auch die “klassische” Seite des Berlin-Besuchs könnt ihr im Rahmen einer kostenlosen Führung kennenlernen: SANDEMANs NEW Europe bietet euch eine unvergessliche Tour entlang der wichtigsten Punkte der Hauptstadt an. Gut drei Stunden dauert die Free Walking Tour und schon habt ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Tasche – oder auf Instagram. Das Beste: Dank der der hervorragend ausgebildeten Guides macht die Führung Spaß, ist kurzweilig und spannend und lässt nicht nur keine Fragen offen, sondern macht sogar Lust auf noch mehr. Als größter entsprechender Anbieter in Berlin kann SANDEMANs eine extrem hohe Qualität jeder einzelnen Tour garantieren und blickt auf tausende begeisterte Online-Bewertungen zurück. “Absolut empfehlenswert!”, liest man dort mehr als einmal, und sogar: “Meine beste Stadtführung ever!” Auch hier braucht ihr die Tour weder vorab buchen, noch irgendein Ticket kaufen. Stattdessen entscheidet ihr hinterher selbst, wieviel euch die Führung wert war. Genügend Gründe also, Berlin auf diesem Weg günstig und mitreißend zu erkunden. Die Tour-Guides von SANDEMANs holen euch jeden Tag um 10 Uhr in der Lobby des Industriepalast Hostels ab und nehmen euch direkt mit zum Start am Brandenburger Tor. Alle weiteren Infos zur Tour bekommt ihr auf der Homepage.

Auch wenn die Tours als Free Walking Tours bezeichnet werden gehört es sich natürlich, eine unterhaltsame Führung mit einem entsprechenden Trinkgeld zu belohnen. Die Tour-Guides leben von dieser Arbeit und legen sich mächtig ins Zeug, um euch ein unvergessliches Erlebnis zu besorgen. Seid also fair zu den Guides und zeigt euch großzügig – so weit das euer Budget eben hergibt. Fragen zu den Free Walking Tours beantworten wir euch gerne auch jederzeit an der Rezeption.

Viel Spaß auf günstiger Entdeckungsreise wünscht euch

euer Simon

Blogger @IndustriepalastHostel

Simon Reuter (Blogger)

Simon Reuter (Blogger)

ist Wahlberliner aus Überzeugung und vielgereister Backpacker aus Leidenschaft. Als Rezeptionist erlebt er das Hostel-Leben an vorderster Front, als Blogger leitet er seit 2014 den Berlin-Blog des Industriepalast Hostels.
_________________________________________________________________________

is Berliner by choice and a passionate backpacker himself. As a receptionist he knows the real hostel life; as a blogger he's been writing for Industriepalast Hostel's Berlin blog since 2014.
Simon Reuter (Blogger)

Letzte Artikel von Simon Reuter (Blogger) (Alle anzeigen)

Sehenswürdigkeiten

Berlins schönste Sehenswürdigkeiten
auf einen Blick!

weiterlesen