Berlin Circus Festival 2017

Wo Jonglierbälle und Akrobaten durch die Luft wirbeln, wo Kinderaugen ganz groß werden und dem Publikum die Luft weg bleibt, wo gelacht, gestaunt und mitgefiebert wird, da ist eine der traditionsreichsten Formen europäischer Unterhaltungskunst zu Hause: der Zirkus. Zeitgenössischer Zirkus boomt in ganz Europa und nun schafft auch Berlin Raum und Plattform für Artist*innen und Fans – das Berlin Circus Festival 2017 vom 25. August bis 3. September auf dem Tempelhofer Feld. Bevor es in der Manege heiß hergeht, bekommt ihr die wichtigsten Infos von uns:

Zeitgenössischer Zirkus?

Ob im großen Zelt oder an fester Spielstätte, der Zirkus hat sich als traditionsreiche Darbietungskunst seit rund 300 Jahren in Europa immer wieder gewandelt und weiterentwickelt. War im 20. Jahrhundert so etwas wie eine “klassische Zirkusästhetik” entstanden, mit wiederkehrenden Elemente von hohem Wiedererkennungswert, so hat sich seit den 1970er Jahren von Frankreich ausgehend eine neue Bewegung Bahn gebrochen: der sogenannte Cirque Nouveau oder “Neue Zirkus”. Die fragwürdige Dressur wilder Tiere verschwindet aus dem Programm, dafür werden die traditionell zirzensischen Disziplinen Akrobatik, Jonglage und Clownerie um Einflüsse aus Tanz, Theater und Medienkunst erweitert. War mit dem klassischen Zirkus of das große, bunte Zirkuszelt synonym verbunden, finden Zirkus-Performances zunehmend auch an vielfältigen anderen Orten statt, etwa auf öffentlichen Plätzen, in Fabrikhallen, Theatern oder sonstwo im urbanen Raum. Den meisten Akteur*innen geht es dabei nicht darum, mit den alten Zirkustraditionen komplett zu brechen, vielmehr soll der reiche Schatz dieser kulturellen Institution zeitgemäß weiterentwickelt werden. Während in vielen europäischen Ländern – allen voran Frankreich – der Cirque Nouveau mittlerweile eine etablierte Kunstform darstellt und als solche auch öffentlich gefördert wird, bleibt das öffentliche Bild, das vom Zirkus in Deutschland vorherrscht, vor allem von traditionellen Zirkusunternehmen und der hoch entwickelten Varieté Landschaft geprägt. Doch die Szene ist vielfältig und wächst auch hier stetig, und spannende Events wie das Berlin Circus Festival tragen zur Etablierung großer Zirkuskunst auch hierzulande bei.

Was hat es mit dem Festival auf sich?

Um den zeitgenössischen Zirkus in Deutschland aus seinem öffentlichen Nischendasein herauszuheben und der bunten Szene auch hierzulande als anerkannte Kunstform einen Platz in der hiesigen Kulturlandschaft einzuräumen, engagieren sich Artist*innen seit Jahren in vielfältiger Weise. Mit dem Berlin Circus Festival entsteht seit 2015 jeden Sommer eine Manege im Herzen der Republik, die atemberaubende Performances und gegenwärtige Entwicklungen ins Licht der Öffentlichkeit rückt. In zehn Abendveranstaltungen zeigen international renommierte Zirkus-Compagnien ihre Stücke und präsentieren eine Mischung aus atemberaubender Akrobatik, Tanz und Theater. Neben den abendfüllenden Shows wird Zirkus dank spannender Workshops, einer Kurzstückreihe, Open-Stage-Veranstaltungen sowie dem neuen Meet-the-Artist-Format in ganz unterschiedlichen Formaten und Facetten erlebbar. Das diesjährige Partnerland des Festivals ist Finnland. Mit drei Produktionen und einer guten Portion Humor zeigen finnische Künstler*innen ihr ganz eigenes Verständnis dieser einzigartigen Kunstform. Mit viel Liebe zum Detail entsteht auf dem verlassenen Flughafen am Tempelhofer Feld ein unverwechselbar Ort, der zum Verweilen und Beisammensein einlädt. In den Sonnenstrahlen des Spätsommers können außerdem bei Livemusik Getränke mit verschiedenen Leckereien genossen und zahlreiche Ausstellungen bestaunt werden.

Wie kann ich dabei sein?

Das Berlin Circus Festival 2017 findet vom 25. August bis 3. September 2017 auf dem Tempelhofer Feld statt. Für die abendlichen Shows und Performances gibt es jeweils Einzeltickets zu 9 – 19€, falls ihr gleich zwei Shows nacheinander sehen möchtet, empfiehlt sich ein Kombiticket zu 15 – 32€. Wer ganz tief eintauchen möchte in die Welt des zeitgenössischen Zirkus sollte sich eines der limitierten Festivaltickets für alle Events sichern. Kostenpunkt: 87€ (Ermäßigt: 62€ / Kinder: 41€). Alle internationalen Shows sind ohne Sprachbarrieren problemlos verständlich. Für die spannenden Workshops muss sich individuell angemeldet werden, hier sind ausreichende Englischkenntnisse eine Voraussetzung.

Weitere Infos, alle Tickets sowie die Anmeldung zu den Workshops findet ihr auf der Webseite des Festivals unter: www.berlin-circus-festival.de

Kleinen Vorgeschmack gefällig? Seht euch den offiziellen Teaser-Trailer zum Festival an:

Bildnachweis: © 2017 Berlin Circus Festival

Simon Reuter (Blogger)

Simon Reuter (Blogger)

ist Wahlberliner aus Überzeugung und vielgereister Backpacker aus Leidenschaft. Als Rezeptionist erlebt er das Hostel-Leben an vorderster Front, als Blogger leitet er seit 2014 den Berlin-Blog des Industriepalast Hostels.
_________________________________________________________________________

is Berliner by choice and a passionate backpacker himself. As a receptionist he knows the real hostel life; as a blogger he's been writing for Industriepalast Hostel's Berlin blog since 2014.
Simon Reuter (Blogger)

Letzte Artikel von Simon Reuter (Blogger) (Alle anzeigen)

Sehenswürdigkeiten

Berlins schönste Sehenswürdigkeiten
auf einen Blick!

weiterlesen

Letzten Beiträge