Berlin Ubahn

Ob Schmuddelwetter oder Sonnenschein, in schneebedecktem Winterglanz oder grauer Februarstimmung – Berlin im Winter ist vielleicht nicht immer eine Augenweide, aber dank zahlreicher aufregender Events und Veranstaltungen erwartet euch hier trotzdem eine der spannendsten Zeiten des Jahres. Während im heißen Hauptstadtsommer der Kulturbetrieb auf Sparflamme läuft, haben in den nächsten Monaten Theater, Kinos, Musicals, Opernhäuser und Konzertsäle Hochkonjunktur. Auch in den Museen und Galerien erwarten euch echte Ausstellungs-Highlights; und im Messekalender geht es nicht weniger heiß her. Egal ob Fashion Week, Tourismusbörse oder Berlinale, wir haben für euch die wichtigsten Events der Monate Januar bis März 2018 zusammengefasst:

Ganz großes Kino

Winterzeit ist Kinozeit! Mit Star Wars – The Last Jedi haben wir die größte Premiere des alten Jahres gerade erst hinter uns gebracht, da macht sich mit einem Blick auf den Festivalkalender schon wieder ordentlich Vorfreude breit. Den Auftakt der Berliner Lichtspielhaus-Feste macht das kleine, aber sehr charmante Kurzfilmfestival British Shorts (11. – 17. Januar). Ans andere Ende Europas nimmt uns zwei Wochen später die Hellas Filmbox Berlin (24. – 28. Januar) mit, wobei zwischenzeitlich noch das Fantasy Filmfest White Nights (20. – 21. Januar) Station macht in Berlin. Das Highlight unter den Filmfesivals ist aber natürlich ein anderes: Die Internationalen Filmfestspiele Berlin, kurz Berlinale bringt vom 15. bis 25. Februar wieder internationale Top-Stars und Promis auf den roten Teppich, und Euch mitten ins Premierenkino. Als größtes Besucher-Filmfest der Welt kommt ihr hier in den Genuss dessen, was sonst den Schönen und Reichen vorbehalten bleibt: Weltpremieren schon Monate vor allen anderen zu erleben.

Messewelten

Die Mercedes Benz Fashion Week ist tot, es lebe die Mercedes Benz Fashion Week! Die Autobauer aus Stuttgart haben sich nach zehn Jahren als Hauptsponsor des wichtigsten deutschen Mode-Events verabschiedet, nur um dann doch wieder an Bord zu kommen. Ein brandneues Konzept soll es geben, einen neuen Ort und neue Kooperationen. Die zweimal jährlich stattfindende Modewoche heißt jetzt knackig-kurz MBFW 2018 und bringt ein Dutzend Modenschauen vom 16. bis 19. Januar in die Hauptstadt.

Eine der wichtigsten Lifestyle- und Modefragen ist  längst die der richtigen Ernährung. Gut, dass Berlin da seit über 90 Jahren eine Vorreiterrolle einnimmt. Zu einem großen Teil liegt das auch an der Internationalen Grünen Woche (19. – 28. Januar 2018), der weltgrößten Messe für Ernährung, Gartenbau und Landwirtschaft. Heimgärtner bleiben dann am besten gleich in der Hauptstadt, denn kurz darauf bringt Gartenträume Berlin (2. – 4. Februar) im Jahr nach der IGA Trends der Botanik an die Spree. Apropos Grünzeug und Ernährung: Die vegane Rohkost-Messe Rohvolution feiert 2018 ihr zehnjähriges Jubiläum und lädt am 17. und 18. März zu Häppchen und Vitalkost in die Wuhlheide.

Eines der Highlights im Berliner Messekalender dürfte aber auch die hier sein: Die Internationale Tourismusbörse Berlin, kur: ITB, öffnet vom 7. bis 11. März wieder ihre Türen und entführt euch in die große, weite Welt der Reiseabenteuer.

Hochkultur

Tanz, Musik, Kunst und Theater – der Berliner Kulturbetrieb gehört zu den weltweit spannendsten Spielwiesen für Kreativköpfe. Erlebbar wird das vor allem auch bei den zahlreichen Kunst- und Musikfestivals der Hauptstadt. Das neue Jahr einläuten werden traditionell die Tanztage Berlin (4. – 14. Januar) mit zeitgenössischem Tanz und unvergesslichen Performances in den Sophiensälen. Zukunft wird seit nunmehr 31 Jahren auf der transmediale (31. Januar – 4. Februar), dem wichtigsten Festival für Medienkunst und Digitalkultur im deutschsprachigen Raum. Parallel dazu hat sich das CTM Festival (26. Januar – 5. Februar) als Pionier elektronischer und experimenteller Zukunftsmusik etabliert – gerade für die gigantische elektronische Musikszene der Techno-Hauptstadt ein wichtiger Impulsgeber. Die nächste Generation der Tanztheater- und Ballet-Elite trifft sich jährlich beim Internationalen Jugendtanzfestival Tanzolymp (15. bis 19. Februar). Zeitgenössische Musik mit Anspruch erkundet das MaerzMusik – Festival für Zeitfragen vom 16. bis 25. März mit renommierten Künstler*innen aus aller Welt. Auch am Welttheatertag am 27. März wird es in der Hauptstadt ein vielseitiges und spannendes Programm an zahlreichen Spielstätten geben. Ob das junge, aber sehr vielversprechende Literaturfestival Literatur Berlin in der Kulturbrauerei in diesem Jahr wieder stattfinden wird, ist leider noch nicht bestätigt. Wenn ja, dürfen wir uns auf einen literarisch hochwertigen Frühlingsbeginn freuen.

Ausgestellt

Wenn es draußen kalt und matschig ist, dann bietet sich ein Museumsbesuch an. Die Auswahl in Berlin ist dabei groß: Mehr als 175 Museen gibt es in der Bundeshauptstadt. Für Entscheidungshilfe sorgen die spannenden Sonderausstellungen im ersten Jahresviertel. Etwa die Ausstellung der Gewinner*innen des Sony World Photography Awards 2017, die noch bis 21. Januar im Willy Brandt Haus ausgestellt werden – bei freiem Eintritt. Auch das C/O Berlin steht seit Langem für hochwertig kuratierte Fotografie-Ausstellungen und hat mit Joel Meyerowitz. Why Color? bis zum 11. März eine extrem sehenswerte Retrospektive des New Yorker Farbfilm-Pioniers im Programm. Auf historische Spurensuche mit sehr aktuellem Bezug macht sich die Sonderausstellung Juden, Christen und Muslime, die noch bis zum 4. März im Martin-Gropius-Bau zu sehen ist. Und das Deutsche Historische Museum widmet 100 Jahre nach der Oktoberrevolution einem der wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts eine breite Sonderausstellung: 1917. Revolution. – Russland und Europa (bis 15. April). Die Pop Art nachhaltig geprägt hat ein Schotte mit italienischen Wurzeln: Eduardo Paolozzi schuf neben zahlreichen Skulpturen und Graphiken unter anderem auch ein Plattencover für Paul McCartney und verzierte eine Londoner U-Bahn-Station. Die Berlinische Galerie widmet ihm die Retrospektive Lots of Pictures – Lots of Fun (9. Februar bis 28. März).

Es gibt also viel zu tun und zu entdecken im Berliner Winter der nächsten drei Monate. Aktuelle Tipps und Anregungen bekommt ihr immer auch bei uns im Industriepalast Hostel Berlin. Sprecht uns einfach an der Rezeption an und erlebt eine unvergessliche Zeit in Berlin.

Bildquelle: Datei: #138935912 | Urheber: TIMDAVIDCOLLECTION – fotolia

Simon Reuter (Blogger)

Simon Reuter (Blogger)

ist Wahlberliner aus Überzeugung und vielgereister Backpacker aus Leidenschaft. Als Rezeptionist erlebt er das Hostel-Leben an vorderster Front, als Blogger leitet er seit 2014 den Berlin-Blog des Industriepalast Hostels.
_________________________________________________________________________

is Berliner by choice and a passionate backpacker himself. As a receptionist he knows the real hostel life; as a blogger he's been writing for Industriepalast Hostel's Berlin blog since 2014.
Simon Reuter (Blogger)

Letzte Artikel von Simon Reuter (Blogger) (Alle anzeigen)

Sehenswürdigkeiten

Berlins schönste Sehenswürdigkeiten
auf einen Blick!

weiterlesen