Berlin Restaurants

Wenn man den gängigen Food-Blogs und Restaurant-Gurus trauen darf, dann ist Berlin gerade einer der absoluten Hotspots der Gourmet-Welt. Und anders als in London oder New York, wo man mitunter auch mal monatelang auf eine Tischreservierung warten muss, lässt sich in Berlin auch recht kurzfristig noch ein Platz fürs romantische Dinner-Date ergattern. Was aber, wenn das “Date” nicht für zwei, sondern für zwanzig sein soll? Große Gruppen haben es oft nicht leicht, gemeinsam ein gutes Lokal zu finden – Touri-Fallen, anspruchslose Kantinen oder seelenloses Fast-Food bleiben dann oft die einzige Lösung. Das muss nicht sein! In der Hauptstadt gibt es zahlreiche Restaurants, die auch größeren Gruppen Platz bieten und dabei leckeres, hochwertiges Essen zu einem vernünftigen Preis anbieten. Hier sind einige Tipps für Berliner Restaurants für große Gruppen:

Pizza und Party: Pirates

Nicht zu übersehen zwischen Oberbaumbrücke und East Side Gallery mit Blick über die Spree gilt hier: die Lage ist einmalig! Doch die Betreiber des Pirates im historischen Mühlenspeicher ruhen sich auf diesem Standortvorteil nicht aus. Stattdessen gibt es Eventgastronomie mit besonderen Angeboten für größere Gruppen. Auf der Speisekarte stehen All-Time-Favorites wie Pizza, Burger, Steak und Seafood, das Essen schmeckt, der Service ist schnell und freundlich und die Preise sind angemessen. Für Schulgruppen gibt es auf Wunsch spezielle Menüs, gerne darf jedoch auch à la carte geschlemmt werden. Am Wochenende wird das Obergeschoss Nachts kurzerhand zum Club umfunktioniert, für hungrige Piraten gibt es also nach der Pizza noch ordentlich Party. Vom Industriepalast Hostel sind es keine 3 Minuten zu Fuß – noch ein Standortvorteil. Geht immer!

|   Pirates Berlin. Mühlenstr. 78, Berlin Friedrichshain. Preiskategorie: € – €€   |

Mediterrane Geschmackswelten: Rosmarin

Die Oranienburger Straße zwischen Hackeschen Markt und Friedrichstraße ist als Restaurant-Meile eine bekannte Institution. Den perfekten Kompromiss zwischen Restaurantkultur mit Anspruch und Catering für größere Gruppen schafft dabei das Rosmarin gegenüber des historischen Postfuhramtes. Wie der Name bereits vermuten lässt, steht vor allem Mittelmeer-Küche auf der Speisekarte, mit frischen Zutaten, gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und zubereitet in der offenen Show-Küche. Für Gruppen ab 12 Personen können vorab auch spezielle Menüs gebucht werden, was die Bestellung und den Service natürlich enorm beschleunigt. Doch auch sonst wird hier auf freundliche Gästebetreuung großer Wert gelegt. Nach der Sightseeing-Tour in Mitte eine gute Adresse.

|   Rosmarin. Oranienburger Str. 66, Berlin Mitte. Preiskategorie: €€   |

In stilvollem Ambiente: Clärchens Ballhaus

Historische Orte gibt es in Berlin zuhauf, aber dieser ist ein Stück lebendiger Geschichte: Clärchens Ballhaus lockt an der Galerie-Meile Auguststraße seit 1913 mit wenigen Veränderungen quasi durchgängig Tanzwütige in seine stilvollen Säle. Das zugehörige Restaurant im umwerfend schönen Spiegelsaal bietet österreich-deutsche Klassiker, und das nach vorheriger Anmeldung auch für größere Gruppen. Für ein schnelles Lunch sicherlich zu schade, für einen besonderen Anlass aber genau das Richtige. Spezielle Gruppenangebote und -menüs können erstellt werden, gerade das mehrgängige Gruppen-Menü mit saisonalen Zutaten ist ein Gedicht. Natürlich ist feine Abendkleidung hier keine Pflicht – aber es wäre mal ein Ort und Anlass in Berlin, zu dem sich das wirklich lohnt.

|   Clärchens Ballhaus. Auguststr. 24, Berlin Mitte. Preiskategorie: €€ – €€€   |

Fine Dining, Kreuzberg-Style: Volt

Ein ehemaliges Umspannwerk am Landwehrkanal, liebevoll neu designed als Mischung aus angesagtem Industrie-Flair und kreuzberger Heimelichkeit, dazu Haute Cuisine aus einer Küche, die den Vergleich zu Michelin-prämierten Restaurants nicht zu scheuen braucht. Klar, für jeden Tag ist das nichts, da muss schon ein ganz besonderer Anlass da sein. Aber derartige Dining-Angebote sind normalerweise für große Gruppen quasi gar keine Option. Im Volt ist das anders: Hier können sich auch größere Gruppen vorab anmelden. Und wer sich das Menü hier leisten kann, der wird nicht enttäuscht: Fine Dining in der deutschen Gourmet-Hauptstadt. Besser wird es nicht!

|   Volt. Paul-Lincke-Ufer 21, Berlin Kreuzberg. Preiskategorie: €€€€   |

Sommer, Sonne: Prater Biergarten

Berlins größter Biergarten ist auch der Älteste: Gut 180 Jahre gibt es den Prater Biergarten schon – und noch immer ist er an lauen Sommerabenden die beste Adresse, um gemeinsam mit Freunden, Kollegen oder eben auch einer großen Gruppe ein paar Gläser Bier oder Cola zu trinken. Auf der Speisekarte stehen in den warmen Monaten klassische Biergarten-Spezialitäten, vor allem auch vom Grill. Obwohl inmitten der Hinterhöfe hier am Prenzlauer Berg viel Platz zur Verfügung steht, sollten sich größere Gruppen unbedingt vorab anmelden. Für sonnige Abende die perfekte Adresse.

|   Prater Biergarten. Kastanienallee 7-9, Berlin Prenzlauer Berg. Preiskategorie: €€   |

Bildnachweis: Datei: #192657463 | Urheber: Gorodenkoff – fotolia

Simon Reuter (Blogger)

Simon Reuter (Blogger)

ist Wahlberliner aus Überzeugung und vielgereister Backpacker aus Leidenschaft. Als Rezeptionist erlebt er das Hostel-Leben an vorderster Front, als Blogger leitet er seit 2014 den Berlin-Blog des Industriepalast Hostels.
_________________________________________________________________________

is Berliner by choice and a passionate backpacker himself. As a receptionist he knows the real hostel life; as a blogger he's been writing for Industriepalast Hostel's Berlin blog since 2014.
Simon Reuter (Blogger)

Letzte Artikel von Simon Reuter (Blogger) (Alle anzeigen)

Sehenswürdigkeiten

Berlins schönste Sehenswürdigkeiten
auf einen Blick!

weiterlesen